Kompressionsbestrumpfung (Folgemaßnahme)

Im Anschluss an die Ödemreduktionsphase ist es erforderlich, dem Patienten eine spezielle Kompressionsbestrumpfung zu verordnen. Diese sollte durch ein entsprechend geschultes Sanitätshaus in Absprache mit Patient und Therapeut erfolgen. Der Zeitpunkt hierfür ist abhängig vom Behandlungsverlauf.
« Zurück